Meinungen und Artikel zu unserer Arbeit

Floating

 Was ist floaten?

 

Floating (engl. Schweben) ist eine effektive Entspannungstechnik, die wie ein Kurzurlaub wirkt. In einem runden Pool mit gesättigtem Salzwasser liegen Sie auf der Wasseroberfläche, eingehüllt in angenehme Stille. Entlastet vom Eigengewicht fühlt sich Ihr Körper wie frei schwebend an. Dies vermittelt ein Gefühl von Schwerelosigkeit. Im geschütztem Raum kommen Körper und Geist zur Ruhe und entspannen vollkommen. Das Besondere daran ist die weitgehende Entlastung von Außenreizen.

Dadurch erfährt der Organismus sozusagen einen RESET.

Die Stille, die Ruhe, die Wärme und die sanfte Wasseroberfläche tragen den Floater in seine eigene Wirklichkeit. Da in einem so tief entspannten Zustand das Gehirn eine enorme Entlastung erfährt, regenerieren sich alle Systeme wie in tiefer Meditation.

 

Wer hat Floating entwickelt?

Seit der Psychologe und Neurologe Dr. John C. Lilly den “Floating-Tank” etwa 1954 erfunden hat, ist das Floaten langsam und beständig in die Aufmerksamkeit der Wissenschaft gerückt. Sinn und Ziel von Dr. Lillys Erfindung war es, den Menschen von der Programmierung durch äußere Einflüsse zu befreien und das menschliche Bewusstsein zu erweitern. Neben seiner und vieler anderer "Selbst-Erfahrung"  belegen inzwischen zahlreiche wissenschaftliche Studien die vielfältigen heilsamen Wirkungen und  Fähigkeitsoptimierungen durch Floating. 

 

Bisher wird das Floaten vorwiegend zur Entspannung und Stressreduktion sowie der Behandlung chronischer Schmerzen eingesetzt. Studien belegen seine Wirksamkeit auch beim Lernen und Einspeichern neuer Glaubenssysteme, kurz mentales Training genannt. Doch bis heute wurden noch lange nicht alle Möglichkeiten des Floatens erkannt oder ausgeschöpft.

 

Wie läuft Floating praktisch ab?

Wichtig ist, dass Sie Ihr Floaten nicht zwischen zwei Terminen absolviert wird, so wie man schnell ins Fitness-Studio geht. Sie müssen sich die Zeit nehmen, sich auf das Eintauchen in die Stille und Schwerelosigkeit mental vorzubereiten. Ebenso sollten Sie genug Zeit einplanen, um die Wirkung richtig nachklingen zu lassen und Ihre Erfahrungen zu reflektieren. Beim ersten Floaten wird Ihnen meist der Ablauf und die Bedienung der Floatingeinrichtung so erklärt, so dass Sie sicher damit zurechtkommen. Dann kann Ihre Floating-Session kann beginnen. Nach einer reinigenden Dusche steigen Sie ins Becken und vertrauen sich sanft der weichen hautfreundlichen Sole an.
Es gibt nichts zu tun und nichts zu können, einfach nur still treiben lassen…

 

Wenn die Zeit um ist, können Sie langsam wieder aus Ihren Erfahrungen auftauchen und nach einer Dusche wieder in die Welt zurück kehren. Die  Floating-Räume im Reset Center sind mit allem ausgestattet, was Sie für einen entspannten Aufenthalt im Pool benötigen. So befinden sich WC, Dusche, Waschbecken direkt im Raum. Der Raum steht Ihnen exklusiv zur Verfügung. Nach dem Floaten ist es wichtig noch mindestens 20 Minuten "zu landen". In dieser Zeit bieten wir Ihnen Obst oder kleine Snacks, Tee und Wasser an.

 

 

Manchmal ist die Wirkung des Floatings so stark, dass empfehlenswert ist noch ein kurzes Reflexionsgespräch mit Ihrem Floating-Guide zu führen. Wenn besonders  persönliche Fragen auftauchen oder Sie in einer kritischen Lebensphase stecken, kann ein längeres Coachinggespräch meist schnell Hilfe bringen. Wem nicht nach Reden ist, kann sich bei einer Massage noch weiter regenerieren und neue Kräfte sammeln oder einfach nur still "landen".

  

Reiz mich nicht! Das Floating-Prinzip

Warum ist es so erholsam, wenn Ihr Körper keinerlei Kontakt mit festem Untergrund hat, Sie also ohne Eigenbewegung frei auf dem Wasser schweben?

 Die Tiefenentspannung tritt durch eine Entlastung der sinnlichen Wahrnehmung ein.

Die Wassertemperatur ist Ihrer Körpertemperatur exakt angepasst. Ihr Organismus braucht keine Energie zum Temperaturausgleich und  die Körperwahrnehmung verändert sich. Die Grenzen des Körpers verflüchtigen sich.
Diese Erfahrung ist auf der Erde nur beim Floaten möglich.  

Ca. 25% unseres Energiebedarfs verbraucht allein das Gehirn. Es arbeitet rund um die Uhr, um vielfältige Sinneseindrücke zu verarbeiten. Im Multitasking laufen viele Funktionen gleichzeitig ab: Raumorientierung und Gleichgewicht halten, visuelle Bilder wahrnehmen und verarbeiten, Geräusche einordnen oder ausblenden, Druckreize und Temperatur über die Haut wahrnehmen. Das ist die Basis-Arbeit Ihres Gehirns, die sich nicht abschalten lässt.

Erst auf diesem Fundament können wir anfangen, zu denken! 
Beim Floaten wird Ihr Gehirn über alle Sinneskanäle entlastet. In wohliger Wärme und erholsamer Stille und Dunkelheit entfaltet sich ein geschützter Raum, in dem sich alle Belastungen verflüchtigen. Sanft kann sich Ihr Körper ausbreiten, die Muskeln atmen auf und die Haut wird vom Salz genährt. Sicher getragen lösen sich Stress und Verspannungen, alle Ebenen werden spürbar entlastet.

 

Wenn wir uns dem Schweben des Floatings hingeben, sind wir in den harmonischen Informationsfluss eingebettet, der uns mit dem Leben verbindet. Diese Verbindung geschieht völlig unbewusst und ohne unser Zutun. Alles was wir davon erfahren ist eine tiefe, wohlige Entspannung. Die Entlastung des Nervensystems bei Kopfschmerzen, Kreislaufproblemen, Gelenkschmerzen, Wirbelsäulenproblemen und die Verbesserung mentaler Fähigkeiten, höhere Konzentrationsfähigkeit und eine stabile Ausgeglichenheit sind dabei ein positiver Nebeneffekt. Sie müssen nichts können, nichts üben, nichts tun. All das geschieht ohne ihr bewusstes Dazutun. Nur schweben, nichts sehen, nichts hören; einfach nur eintauchen und getragen werden. Beim Floaten können und dürfen Sie einfach nur genießen. An welch anderem Ort ist das noch möglich? 

Genau das Richtige zum Abspannen nach einem hektischen und stressbeladenen Tag.

 

Bedenken Sie:

All  Ihre Sinne werden beim Floaten verstärkt!  Die Lichtempfindlichkeit Ihrer Augen wird bis zu   25.000 fach höher  und Ihre Ohren nehmen Laute wahr, die Sie sonst niemals wahrnehmen könnten. Das Gleiche gilt für den Geschmack- und den Tastsinn. Ihre normale Interpretation der Sinneswahrnehmung ist nach ca.45 Minuten im stillen und dunklen Floating sehr viel feiner und sensibler als vorher. Daher empfehlen wir keine Badekleidung zu tragen, denn jeder Hautkontakt wird im Laufe des Floatens zu einer dem Gehirn willkommenen Ablenkung!

 

Das Floaten ermöglicht Ihnen sehr wirksam Erfahrungen auf verschiedenen existentiellen Ebenen zu machen: Körperlich, intellektuell, seelisch und  mystisch. Viele Floater sehen es  als ihr Werkzeug an, das sie zum verändern, lernen, erfahren und heilen benutzen. Eine persönliche Begleitung mit Coaching ist zumindest am Anfang des Floatens sehr zu empfehlen.


Hier können Sie mehr über das Floaten erfahren!