Erfahrungsbericht Hypnofloaten

von Larissa Schenten       Donnerstag, März 12, 2015   http://larissaschenten.blogspot.de/

An diesem Mittwoch wurde ich vom wundervollen Reset-Center eingeladen, nachdem ich dank mydays das Floating testen durfte, auch einmal das Hypno-Floating auszuprobieren. Ich habe mich wirklich sehr über diese liebe Einladung gefreut und darüber, dass mein Termin so kurzfristig gebucht werden konnte.

Das Hypno Floating ist ein Zusammenspiel aus Floating und hypnotischer Simulation, mit welchem man auf einer spirituellen Reise, in Form einer Meditation, zu seinem inneren Sein finden soll. Was man genau unter der Methode des Floatings versteht, habe ich bereits im Erfahrungsbericht "Floaten" beschrieben:  http://larissaschenten.blogspot.de/2015/02/mein-mydays-erlebnis-floating.html .

So fuhr ich also vergangenen Mittwoch ein zweites mal in den kleinen Ort Bergheim und begab mich in das mir schon vertrautere Reset-Center, in welchem ich herzlich mit einem Glas Wasser empfangen wurde und zunächst im Warteraum Platz nahm. Darauf folgte das persönliche Vorgespräch mit Herrn Rosegger, der mir das Verfahren des Hypno Floating noch einmal genauer erläuterte und zusätzliche Sicherheits- und Komfort-Hinweise mitgab. Das Hypno Floating fand dieses mal nicht im bereits bekannten Tank statt, sondern im nebenan befindlichen Pool, den ich ohnehin noch einmal gern zum Vergleich getestet hätte. Insgesamt hatte ich für die Vorbereitung, die Simulation zusammen mit dem Floating-Angebot selbst und der anschließenden Dusche 90 Minuten Zeit, was wirklich optimal abgestimmt war. Als ich bereit fürs Floaten war, drückte ich also auf "play" und die Meditation wurde mit einem Abspielgerät, welches ich an den Pool-Rand legte, wiedergegeben, während ich mich mit meiner Kopfstütze in das Becken begab, damit sich meine Ohren während der Simulation nicht unter Wasser befanden. Bereits nach wenigen Minuten ließ mich die einleitende, beruhigende Musik abschalten und als die Meditation selbst begann, fiel es mir wirklich leicht, mich auf diese vollkommen zu konzentrieren.  Die spirituelle Reise war in meinem Fall nicht nur sehr entspannend, ich fand mich teilweise wirklich in einem fast Trance-artigen Zustand wieder und sah die in der Meditation beschriebenen Situationen tatsächlich bildlich vor mir! Meine Muskeln konnten nebenbei entspannen und sogar meine Emotionen wurden während dieser Simulation angesprochen.

Alles in allem war ich wirklich sehr begeistert, weil ich zwischenzeitlich das Gefühl hatte, gar nicht mehr Teil dieser Welt zu sein, sondern in eine vollkommen harmonische Phantasiewelt abtauchen durfte.  Als die Meditation endete, wurde ich mit wiederum ausklingender Instrumentalmusik langsam zurück ins Hier und Jetzt geholt und hatte im Anschluss noch genügend Zeit, um mich in Ruhe abzuduschen, wobei ich auch diese Mal wundervolle Pröbchen an "Rituals-Produkten" zur Verfügung gestellt bekam.

Nachdem ich schließlich wieder vollkommen angezogen war und meine Haare geföhnt waren, führte ich während eines für mich vorbereiteten Imbisses noch ein Nachgespräch mit Herrn Rosegger.

Ich kann diese Methode wirklich auch jüngeren Menschen nur ans Herz legen, wenn ihr mal wieder richtig abschalten wollt und dazu einmal dringend Zeit benötigt, um zu euch selbst finden zu können.Mir tat das Verfahren einfach wahnsinnig gut, da ich derzeit einfach den Kopf mit so vielen Dingen zugestopft habe und ich kann mich wirklich nur für den schönen Tag bedanken.