Floating Therapie / Floating & Coaching

Mit der Kombination von Floaten und Gespräch ist der mächtigste Stressabbau möglich, der heute bekannt ist. In medizinischen Studien wurde die gesundheitsfördernde Wirkung dieser Methode bereits bewiesen. Viel Forschung wird auch über die Wirkung des beim Floaten verwendeten Magnesiumsulfats auf die menschliche Haut, betrieben. Solebäder sind sehr hilfreich bei der Behandlung von Hautkrankheiten wie Allergien, Neurodermitis und Schuppenflechte.

Die Sole gleicht darüberhinaus den Verlust von Feuchtigkeit in den Zellen aus und so werden Mineralien und andere Nährstoffe leichter durch die Zellmembran transportiert. Das Magnesium dringt durch die feste Haut und löst einen Osmoseprozess aus: den Ausgleich zweier verschieden salziger Flüssigkeiten. Der Osmoseprozess stoppt erst, wenn sich beide Seiten angeglichen haben. Ist Salz im Spiel, strömt das Wasser von allein immer nur dorthin, wo die höhere Konzentration herrscht.  Die Flüssigkeit in den Zellen hat einen sehr viel geringeren Salzgehalt als die Sole und deshalb wird Zellwasser in Richtung Sole gezogen. Die Haut quillt dadurch etwas auf, wird weicher und glatter. Das körpereigene Wasser transportiert dabei Schlackstoffe aus dem Körper. In diesem Vorgang wird auch ein vermehrtes Zellwachstum angeregt. Das ist eine natürliche, epidermale Regeneration. Das ist der Grund warum nach einem einstündigen Floaten unbedingt ein großes Glas Wasser getrunken werden muss, damit der Flüssigkeitsverlust wieder ausgeglichen wird. Es versteht sich von selbst, dass dieses Trinkwasser nur die höchste Qualität haben sollte.


Soweit die therapeutische Wirkung auf die Physiologie. Im Gehirn wirkt sich die Reduktion der Sinneswahrnehmung als tiefgehende Entlastung aus. Es werden andere Neurotransmitter produziert und es entsteht ein anderer Hormonmix. Das führt zu Veränderungen in der neuronalen Vernetzung. Wir erleben das als Wohlgefühl mit der Zunahme an Konzentrationsfähigkeit.  Problemgedanken verlieren ihre Hartnäckigkeit und wir werden bereit, auch mal links und rechts neben unsere Meinung zu schauen. Mit Unterstützung eines Therapeuten oder Coaches kann dieser Zustand dazu genutzt werden festgefahrene Ansichten und verhärtete  Meinungen aufzulösen. Das wiederum führt dazu, dass sich neue neuronale Verbindungen aufbauen, alte abgebaut werden und wir uns plötzlich in bekannten Situationen, anders verhalten können. Das Gedankenkarussell bremst ab und neue kreative Ideen werden realisiert. Das ist prinzipiell nichts Neues und kann durch die meisten Coachings und Therapien erreicht werden. Das Gute und Neue ist die Geschwindigkeit, mit der diese Fortschritte erreicht werden und die Nachhaltigkeit des Erreichten. Was früher viele Sitzungen erforderte, kann mit Hilfe des Floatens auf einige wenige reduziert werden. Daraus ergibt sich ein besonderer Aspekt: Mit Floaten & Coachen oder mit Floating Therapie kann eine Entwicklung erfolgen, die sonst nur nach jahrelangem Training eintrat. Dies öffnet Türen in menschliche Potentiale, die bis vor kurzem noch verschlossen waren und ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht. Der Mensch kann so in kurzer Zeit wieder die Steuerung seines Lebens übernehmen und so zu einem glücklichen und erfolgreichen Lebensweg finden.